Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Thea Dorn: Deutsch, nicht dumpf

30. März von 19:00 bis ca. 20:30

Heimat, Leitkultur, Nation: Thea Dorn will diese kontroversen Themen nicht den Rechten überlassen

Samstag, 30. März, 19:00 Uhr
Keramikmuseum Westerwald

Thea Dorn: Deutsch, nicht dumpf
Moderation: Martin W. Raab und Holger Zaborowski

Seit Jahren streiten wir, und der Ton wird rauer: Befördert die Rede von Heimat und Verwurzelung oder gar Patriotismus ein rückwärtsgewandtes, engstirniges Denken, das über kurz oder lang zu neuem Chauvinismus, Rassismus und Nationalismus führen wird? Oder ist das Beharren auf unseren kulturellen, historisch gewachsenenen Besonderheiten in Zeiten von Migration, Globalisierung und Technokratisierung nicht vielmehr Grundbedingung dafür, jene weltoffene Liberalität und Zivilität zu wahren, zu der das heutige Deutschland ja inzwischen längst gefunden hat?

Thea Dorn wendet sich den aktuellen Schicksalsfragen unserer Gesellschaft zu – differenziert, unaufgeregt und dennoch leidenschaftlich.

Thea Dorn, geboren 1970, studierte Philosophie und Theaterwissenschaften in Frankfurt, Wien und Berlin. Sie schrieb preisgekrönte Romane (zuletzt „Die Unglückseligen“), Theaterstücke, Drehbücher und Essays. Seit März 2017 ist sie festes Mitglied im „Literarischen Quartett“. Thea Dorn lebt in Berlin.

Martin W. Ramb und Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski sind die Begründer der Gesprächsreihe „Denkbares. Begegnungen mit Menschen und Büchern“ und Herausgeber der Begleitbände zum Kultursommer.

Eintritt im Vorverkauf: 12 €, ermäßigt 10 €
Eintritt an der Abendkasse: 15 €, ermäßigt 12 € 
Vorverkauf:
Kannenbäcker Bücherkiste, Ransbach-Baumbach, Tel. 02623 3405
Keramikmuseum, Höhr-Grenzhausen, Tel. 0 2624 946010
TR-VVK-Stellen
und ww-lit.de (13,95 €/11,75 €)

Details

Datum:
30. März
Zeit:
19:00 bis ca. 20:30

Veranstaltungsort

Keramikmuseum Westerwald
Lindenstraße 13
Höhr-Grenzhausen, 56203 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
02624 946010
Website:
https://www.keramikmuseum.de

Veranstalter

Denkbares
Website:
http://denkbares.org