Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Gerhard Henschel: Arbeiterroman

7. Juni von 19:00 bis ca. 21:30

Martin-Schlosser-Chronik
Der siebte Band: 1988–1990
Martin Schlosser schreibt an seinem ersten Buch, nunmehr schon seit anderthalb Jahren…

Er lebt von den spärlichen Einkünften als Hilfsarbeiter einer Spedition und entlädt LKWs. In seiner freien Zeit schreibt er Texte, die zumeist mit Formbriefen zurückgewiesen werden. Sein Traum vom Schriftstellerleben hatte anders ausgesehen. Erst als in Berlin die Mauer gefallen ist, über Martins Elternhaus die Tragödien hereinbrechen und seine Freundin Andrea ihn verlassen hat, um als Bauchtänzerin ihr Glück zu machen, scheint der Durchbruch nahe: Der erste größere Honorarscheck für einen Zeitschriftenartikel trifft ein, der nächste steht schon in Aussicht. Für Martin Schlosser bahnt sich eine grundsätzliche Wende an.

Gerhard Henschel, geboren 1962, lebt als freier Schriftsteller in der Nähe von Hamburg. Sein Briefroman Die Liebenden (2002; 2015 neu als Atlantik Taschenbuch) begeisterte die Kritik ebenso wie die Abenteuer seines Erzählers Martin Schlosser, dessen erster Band 2004 erschien. Arbeiterroman ist der siebte Teil seiner Chronik, die er entlang des Lebens von Martin Schlosser erzählt. Henschel ist außerdem Autor zahlreicher Sachbücher. Er wurde 2012 mit dem Hannelore-Greve-Literaturpreis ausgezeichnet, erhielt 2013 den Nicolas-Born-Preis und 2015 den Georg-K.-Glaser-Preis.

Moderation: Bernhard Robben

Donnerstag, 7. Juni 2018, 19.00 Uhr, ökumenische Stadtbücherei Betzdorf
VVK 10 €, erm. 8 € / ABK 12 €, erm. 10 €
VVK: Ökumenische Bücherei, VHS Betzdorf-Gebhardshain (Rathaus), TR-VVK-Stellen und ww-lit.de (11,75 € / 9,30 €).

Details

Datum:
7. Juni
Zeit:
19:00 bis ca. 21:30

Veranstaltungsort

Ökumenische Stadtbücherei Betzdorf
Decizer Straße 3
Betzdorf, 57518 Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://www.stadtbuecherei-betzdorf.de