Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Cecilia Barbetta: Nachtleuchten

28. März von 19:00 bis ca. 20:30

Eröffnung der 18. Westerwälder Literaturtage
Donnerstag, 28. März, 19:00 Uhr
Hüttenhaus Herdorf

Cecilia Barbetta: Nachtleuchten
Moderation: Michael Au
Musikalische Begleitung: Leopoldo Lipstein

Sie sind aus der ganzen Welt gekommen und haben sich in Buenos Aires eine Existenz aufgebaut. In dem Viertel Ballester kämpfen sie jeder auf seine Art für den Aufbruch, die Revolution und eine bessere Zukunft – Teresa und ihre Klassenkameradinnen in der katholischen Mädchenschule ebenso wie Celio, der Friseur in der »Ewigen Schönheit«, oder die Mechaniker der Autowerkstatt »Autopia«. Doch politische Spannungen zerreißen das Land, Aberglaube und Gewalt schleichen sich in die Normalität. Mit einem feinen Gespür für die Poesie des Alltags erzählt die in Argentinien geborene María Cecilia Barbetta von der Liebe zum Leben in Zeiten des Umbruchs.

María Cecilia Barbetta wurde 1972 in Buenos Aires geboren, wuchs in dem Einwandererviertel Ballester, in dem ihr Roman »Nachtleuchten« spielt, auf und besuchte dort die deutsche Schule. 1996 zog sie nach Berlin und blieb. Ihr erster Roman, »Änderungsschneiderei Los Milagros« (2008), wurde unter anderem mit dem aspekte-Literaturpreis ausgezeichnet. Ihr zweiter Roman über den Vorabend eines politischen Umsturzes, »Nachtleuchten« (2018), wurde mit dem Alfred-Döblin-Preis geehrt und stand auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis. María Cecilia Barbetta schreibt auf Deutsch. »Nachtleuchten« wird für seine politische Botschaft und die virtuose Sprachkunst gefeiert.

Der Pianist Leopoldo Lipstein stammt wie die Autorin aus Argentinien und bereiste schon als Jugendlicher in ganz Südamerika auf Konzerttourneen. Er ist Klavierdozent an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Lipstein gibt Solo-Konzerte auf der ganzen Welt, u. a. in Deutschland, USA, Japan und Südamerika. Bei seinen Konzerten treten perfekte Technik und Stilgefühl, Professionalität und musikalische Intelligenz in den Dienst einer sensiblen und liebevollen Poesie. In diesem Sinne wird er Cécilia Barbettas Lesung auf dem Steinway-Flügel des Hüttenhauses begleiten.

Michael Au wurde 1964 in Wissen (Sieg) geboren, studierte Deutsch und Sozialwissenschaften und arbeitete nach einem journalistischen Volontariat als Redakteur und als Pressesprecher in verschiedenen Ministerien in Mainz. Seit einigen Jahren ist er Literatur- und Theaterreferent des Landes Rheinland-Pfalz. Er begleitet die Westerwälder Literaturtage sowohl in der Planung als auch durch Moderationen besonders herausragender Autorinnen und Autoren.

Eintritt im Vorverkauf: 15 €, ermäßigt 12 €
Eintritt an der Abendkasse: 18 €, ermäßigt 15 € 
Vorverkauf:
der buchladen Wissen
VHS Herdorf (Rathaus)TR-VVK-Stellen und ww-lit.de

Details

Datum:
28. März
Zeit:
19:00 bis ca. 20:30

Veranstaltungsort

Hüttenhaus Herdorf
Schneiderstraße 26
Herdorf, 57562 Deutschland
+ Google Karte
Website:
https://www.kulturring-herdorf.de/das-theater-im-huettenhaus.html

Veranstalter

VHS Herdorf e.V.
Website:
http://www.herdorf.de/Volkshochschule.62.0.html